Google search engine

Unsere Fellnasen

An dieser Stelle möchte ich doch mal meine beiden Fellnasen vorstellen. Starten wir mit dem großen.  


Blue

  • Blue  
  • Rüde  
  • Appenzeller / Berner Sennenhund Mix  
  • 3 Jahre alt  

Blue war mein erster Hund. Entsprechend war gerade die erste Zeit mit ihm nicht ganz einfach. Blue war als Welpe ein recht frecher Hund und als Hunde-Neuling war es für mich schwer einzuschätzen welches Verhalten von Ihm normal war und welches nicht.  

Mittlerweile hat sich Blue aber in einen sehr aufgeweckten und aufgeschlossenen 3 Jährigen entwickelt. Gerade gegenüber Menschen ist er extrem freundlich. Mit anderen Rüden kann es mal Probleme geben (gerade auf Hundewiesen) und er neigt sehr zum Leine Ziehen und dauernden “Schnüffeln”, aber abseits davon bin ich mit seiner Entwicklung super zufrieden.  

Berner Sennenhund Appenzeller Mix  Berner Sennenhund Appenzeller Mix Berner Sennenhund Appenzeller Mix Berner Sennenhund Appenzeller Mix

Blues Mutter ist eine Berner Sennenhund und Blues Vater ein Appenzeller Sennenhund. Erstaunlicherweise hat Blue bei Größe und Gewicht beide seine Eltern deutlich überholt. Blues Vater kommt auf 28KG, Blues Mutter auf 30KG und er auf 36KG.  

Das war für mich schon eine kleine Überraschung, denn Blue ist schon ein ziemlicher Brocken. Er wird auch gerne für einen großen Schweizer Sennenhund gehalten.  


 Gracie

  • Gracie  
  • Hündin  
  • Appenzeller / Berner Sennenhund Mix 

Gracie ist Blues Tochter! Gracies Mutter ist genau wie Blue ein Appenzeller / Berner Sennenhund Mix (mit 25% Border Collie). Da sich Gracies Mutter und Blue sich so gut verstanden hatten die Besitzer interesse an Welpen.  

Herausgekommen sind 7 kleine Gummibären, 6 Mädels und 1 Junge. Ich selbst musste da natürlich auch eine bei mir aufnehmen. Die Wahl fiel auf Gracie.  

Gracie ist tendenziell eine der kleineren Damen aus dem Wurf und hat anscheinend das kürzere Appenzeller Fell, aber ohne den Appenzeller typischen Ringelschwanz.  

Eine wichtige Erfahrung, die ich gemacht habe, ist das ein 2. Hund deutlich weniger Arbeit macht als der 1. Hund! So musste ich Blue als Welpe X Stunden pro Tag selbst bespaßen.  

Dies ist bei Gracie anders, denn wenn sie Lust hat tobt sie einfach mit Blue, der das mit ihr auch wirklich super macht.  

Dabei sind die beiden vom Charakter doch sehr unterschiedlich!  

Berner Sennenhund Appenzeller MixBerner Sennenhund Appenzeller MixBerner Sennenhund Appenzeller MixBerner Sennenhund Appenzeller Mix

Blue ist deutlich mutiger und aufgeschlossener. Gracie ist vorsichtiger und jammert ganz gerne mal wenn etwas nicht nach ihrem willen geht. Blue ist ein wahrer Outdoor-Hund der den ganzen Tag den Hof bewachen möchte, Gracie liegt lieber auf einer weichen Hundematte oder im Bett. Gracie ist ein Schmuse-Hund, Blue nicht.  

Unterm Strich ergänzen sich beide aber wirklich sehr gut!  

 

Neben meinen beiden Wuffis haben meine Eltern noch eine Katze, Degus und Fische. Früher hatten wir auch Kaninchen, Pferde und Farbratten. Meine Oma hatte sogar einen Papagei.  

Neuste Beiträge

Wie gut funktionieren USB Heizwesten? Wärme Zuhause und beim Spaziergang?

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und heizen ist teuer wie nie. Aber was bleibt einem anderes übrig? Wir können doch nicht die...

Die bessere Alternative zum Kragen, Recovery Suit Hund

Vor kurzem habe ich meinen großen Hund kastrieren lassen. Dies war leider eine notwendige Entscheidung, da bei uns eine Hündin mit eingezogen ist, die...

Test: Tineco CARPET ONE, besser als BISSELL?

Hunde und Teppiche haben eine sehr schwierige Beziehung. So mögen meine beiden Hunde Teppiche sehr gerne. Besonders gerne liegen diese nach einem Regenschauer auf...